Aus der Ur-Wunde ins Ur-Vertrauen

Die Ur-Wunde entstand in dem Moment, in dem wir aus dem Paradies gefallen sind. Das war der Moment der Trennung vom Göttlichen.

Auf unser Leben bezogen bedeutet das, dass wir das Paradies in uns trugen, als wir uns in dieses Leben inkarnierten. Doch wir kamen in einem Umfeld an, das bereits aus dem Paradies gefallen war. Da dieses Umfeld unser Lehrer wurde, lernten wir, dass wir das Paradies hinter uns gelassen haben und in einer wie auch immer gearteten Realität gelandet sind. Dieser Fall aus dem Paradies geschieht bei dem einen schon im Mutterleib, bei anderen in ihrer Kindheit. Spätestens im Alter von sieben Jahren ist dieser Prozess der Trennung von unserem Wahren Selbst abgeschlossen und wir sind zu Wesen mutiert, die sich in die vorgefundene Realität eingepasst haben. Wesen, die ihre Herzen verschlossen haben, um sich vor weiteren Verletzungen zu schützen und die vergessen haben, dass sie Liebe SIND und dass sie nichts tun müssen, um geliebt zu werden.

Schutz hält uns gefangen

Dass deine Ur-Wunde noch aktiv ist, erkennst du daran, dass du dich unsicher fühlst, ängstlich, einsam, wütend, urteilend, bewertend, zweifelnd, ungenügend, wertlos, neidisch, erschöpft, unruhig u.v.m.
Viele Menschen leben im Verstand und rationalisieren, um nicht fühlen zu müssen, was sie einst so geplagt hat. So schützen sie ihr Herz, weil sie noch immer glauben, dass sie es schützen müssen, obwohl sie jetzt erwachsen sind und selbst für ihr Wohl sorgen können. Solange du aus dem Verstand heraus lebst, bist du nicht verbunden mit deiner inneren Führung. Die innere Führung kann nur über das Herz und den Körper wahrgenommen werden.

Eine solche Haltung hält das Leben von dir fern und bringt mehr Probleme als Freude und Verbundenheit. Gefühle machen uns erst lebendig und unterstützen uns bei unserem Wachstum und unserer Bewusstwerdung. Wenn Dämme brechen, nimmt das Leben seinen Lauf und Wunder können geschehen.

Ich bin durch tiefe Transformationsprozesse gegangen aufgrund früher traumatischer Erlebnisse. Meine wertvollsten Wegweiser waren meine intensiven Gefühle und Emotionen. Sie ließen sich nie eindämmen, selbst wenn ich das oft gewollt hätte.

Heute begleite ich Menschen durch ihre Krisen. Ich bin stark hellfühlend und hellwissend und nehme wahr, was im Verborgenen ist. Ich lese in deinem Energiefeld und es zeigen sich mir alte Gefühle und Emotionen sowie nicht dienliche Glaubenssätze.

Durch die Bewusstwerdung können sie sich auflösen und so eroberst du dir Stück für Stück dein verlorenes Paradies zurück, das du in Wirklichkeit nie verlassen hast.

Ich begleite dich aus aus deiner Ur-Wunde in dein Ur-Vertrauen.

Vereinbare gerne ein kostenloses 20-minütiges Klärungsgespräch über diesen Link

Ich freue mich auf DICH ♥

Comments (10)

  1. Liebe Anne, vielen Dank für diesen wundervollen Artikel. Ein so wichtiges Thema: URvertrauen. Die „UR-Wunde“ war mir gar nicht so sehr bewusst. Aber natürlich liegt immer eine tiefste Wunde zugrunde.
    So wichtig und zauberschön, dass du dich für die Menschen darum kümmerst! Denn ohne Urvertrauen bremst immer etwas aus im Leben.

    Herzliche Grüße
    Corinna

    1. Von Herzen Dank für deine Würdigung, liebe Corinna. Ja, dies ist eine Erkenntnis aus meinem eigenen Heilungsweg aus dem Trauma.
      Ganz liebe Grüße, Anne

  2. Liebe Anne,
    vielen Dank für Deinen Artikel. Er hat mir einige Denkanstöße gegeben. Dieses Thema war mir so gar nicht bewusst und klar. Es ist wunderbar, dass Du Dich dem Urvertrauen annimmst und es in die Welt bringst.
    Herzliche Grüße
    Mirjam

    1. Danke für deine Zeilen, liebe Mirjam. Es war mir gar nicht bewusst, dass dieses Thema noch so wenig bewusst ist. Das ist ein wertvoller Hinweis für mich. Alles Liebe, Anne

  3. Ein wunderbarer Text. Eine wunderbare Erinnerung und ein Zeigen des Weges in die eigene Vollkommenheit! Herzlichen Dank liebe Anne!

    1. Ich danke dir, liebe Nadine. Ja, der Weg in die Vollkommenheit – das ist unser aller Weg. Wohl wissend, dass wir schon vollkommen SIND, es jedoch vergessen haben! Herzensgruß, Anne

  4. Liebe Anne
    Wow ein Thema was mich schon lange begleitet das Urvertrauen wieder zu erlangen.
    Danke für deine Worte

    1. Danke, liebe Claudia ♥ Deine Worte berühren mich. Schön, dass mein Beitrag dich berühren konnte. Alles Liebe!

  5. Liebe Anne was für ein wunderschön geschriebener Text und dazu nur „ja-ja-ja“ ich bin absolut einverstanden. Schön, dass du Menschen in diesem Bereich unterstützt.
    Herzlichst,
    Fabienne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*